Vereinsneuigkeiten

Mittwoch, 06. März 2019, 20:35 Uhr

EHC Lenk-Zweisimmen

 

 

Die 1. Mannschaft verabschiedet sich mit einem Sieg aus der 4. Liga

 

Eine äusserst erfolgreiche Saison endete für die 1. Mannschaft letzten Donnerstag mit einem letzten Sieg. Gegen den SV Röthenbach konnten die letzten drei Punkte ins trockene gebracht werden.

 

Das Punktemaximum in einer Saison zu holen, gelang vorher mit hoher Wahrscheinlichkeit noch keiner Mannschaft in der 50-jährigen Clubgeschichte. Klar, dieses Jahr spielte der EHC L-Z nach 10 Jahren in der 3. Liga wieder in der doch deutlich schwächeren 4. Liga. Trotzdem musste auch in dieser Liga jeder Gegner ernst genommen und die Spiele mussten erstmal gewonnen werden.

 

Obengenanntes galt auch für den letzten Match gegen Röthenbach. Die Gäste aus dem Emmental standen von Beginn an hinten rein und versuchten das Heimteam mit solider Defensive vor Probleme zu stellen. Dies gelang im ersten Spielabschnitt ziemlich gut. Trotz diversen Chancen konnten die Hausherren vor dem Tor nicht reüssieren. Das Spiel war für die Zuschauer daher sicherlich kein Leckerbissen. So kam wohl fast allen Beteiligten die erste Pausensirene gerade recht. Die Zuschauer durften sich aufwärmen und die Spieler die Kräfte neu sammeln.

 

Im 2. Drittel änderte sich am Spiel zunächst nicht viel. Es benötigte das Eingreifen der beiden Unparteiischen um die Partie zu lancieren. Der EHC L-Z handelte sich innert kurzer Zeit zwei kleine Strafen ein und musste daher in Unterzahl agieren. Die Chance also für Röthenbach in Führung zu gehen. Doch es kam anders, wie so oft, wenn die Simmentaler diese Saison in Unterzahl agieren «mussten». Nach einem Scheibengewinn im eigenen Drittel konnte ein Stürmer des Heimteams alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen und platzierte die Scheibe gekonnt im Tor. Dies war bereits der 14. Treffer in Unterzahl für die 1. Mannschaft in der Saison 18/19. Wenige Zeigerumdrehungen später durfte das Heimteam sich selber in Überzahl versuchen. Kurz vor Ablauf der Strafe konnte das 2:0 bejubelt werden. Danach schien der Bann gebrochen. Bis zur 2. Pause schenkten die Einheimischen den Gästen innerhalb von drei Minuten ebenso viele Treffer ein. So stand es nach 40 Minuten 5:0.

 

Somit war auch diese Partie früh vorentschieden. Vor dem letzten Drittel der Saison versammelten sich nochmals alle Spieler und Betreuer in einem Kreis und schworen sich nochmals auf die verbleibenden Minuten ein. Das Team einigte sich darauf, die Partie sauber zu Ende zu spielen und zu versuchen die letzten Momente dieser erfolgreichen Saison zu geniessen. Der gefasste Vorsatz konnte noch ein letztes Mal umgesetzt werden. Zwar musste Röthenbach noch der Ehrentreffer zugestanden werden; jedoch konnten die Simmentaler ihrerseits 5 weitere Treffer erzielen. So wurde auch das finale Spiel der Saison mit 10:1 Toren gewonnen.

 

Nach dem Schlusspfiff und dem obligaten Handshake konnten dann die Feierlichkeiten beginnen. Zuerst verabschiedete sich das Team von den Zuschauern. Anschliessend liessen die Spieler die Saison bei Speis und Trank in der Garderobe ausklingen. An dieser Stelle besten Dank dem Vorstand für die Verpflegung!

 

Damit geht die Eiszeit 2018/19 zu Ende. Nach der enttäuschenden letzten Saison mit dem Abstieg aus der 3. Liga, konnte also der direkte Wiederaufstieg realisiert werden. Nun hat die 1. Mannschaft erstmal Pause und dann genügend Zeit sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Auch wenn nicht mit einer gleichen Siegesserie zu rechnen ist, darf das Team doch sehr zuversichtlich der Meisterschaft 2019/20 entgegen blicken. Hopp EHC L-Z!

 

EHC Lenk-Zweisimmen – SV Röthenbach 10:1 (0:0/5:0/5:1)